Gollnest & Kiesel
Händler-Login



Presse

Gollnest & Kiesel: „Fachhandelspartner Nummer Eins“

Gollnest & Kiesel: „Fachhandelspartner Nummer Eins“

In der Spielwarenbranche stehen wenigen großen Herstellern unverändert eine Vielzahl kleiner oder mittlerer Produzenten gegenüber - insbesondere in Deutschland, dem Kernland der Spielwaren. Auch der Handel ist im Unterschied zu vielen anderen Branchen noch recht kleinteilig. In den vergangenen Jahren ist aber auch bei Spielzeug ein erhöhter Konzentrationsprozess zu beobachten.

Die Konzentration geht zu Lasten der Vielfalt der Spielwaren, die bisher ein Aushängeschild der Branche war. Gollnest & Kiesel wird auch in Zukunft durch eine große Vielfalt des Angebots der individuellen Entwicklung der Kinder Rechnung tragen und den (Fach-)Einzelhandel unterstützen. Das Zusammenspiel von Fachhandel und verantwortungsvoller, nachhaltiger Spielzeugproduktion ist für junge Eltern wichtig, wenn sie vertrauens- und verantwortungsvoll Produkte für Kinder erwerben wollen.

Die Leser des Brancheninformationsdienstes „markt-intern“ haben die Ausrichtung des Unternehmens in einer großen Leserbefragung wiederholt mit Bestnoten honoriert. Zuletzt wurde Gollnest & Kiesel zur Nummer Eins der Spielzeughersteller gewählt und mit dem Titel „Fachhandelspartner Nummer Eins“ ausgezeichnet.

Das Spielzeugunternehmen aus dem hohen Norden Deutschlands hat sich zum Ziel gesetzt, Dinge besser zu machen. Die Kinderwelt ganzheitlich zu sehen, Vielfalt in der Produktwelt zu schaffen, den stationären Einzelhandel zu fördern, neue Wälder zu pflanzen und Schulen zu bauen. „Wir wollen Chancen eröffnen“, sagt Gerhard Gollnest, Mitbegründer und Geschäftsführer des Unternehmens.

Erneut signifikante Umsatzsteigerung

Die Umsatzerwartung  für das vergangene Jahr wurde erneut übertroffen. Gollnest & Kiesel konnte um rund neun Prozent Umsatz zulegen und hat damit abermals den Gesamtmarkt weit übertroffen. Das Unternehmen ist Europas innovativer Holzspielzeughersteller und das größte Spielzeugunternehmen Norddeutschlands.

Für den Erfolg waren im besonderen Maße die Marken goki, HEIMESS und Holztiger verantwortlich. Die lebensbejahenden Spielfiguren von Holztiger haben erneut um fast 20 Prozent zulegen können. Die Produktionskapazitäten reichten nicht aus, ein noch höheres Wachstum zu erzielen. Die Marke goki  konnte den Umsatz um 14 Prozent steigern. Das ist zweifellos auch ein Ergebnis der in den vergangenen Jahren erfolgreich eingeführten neuen Serien „Peggy Diggledey“, „Susibelle“ und „goki nature“.

Außergewöhnliche Umsatzsteigerungen wurden in Frankreich (11,5 Prozent) Belgien (27,5 Prozent), den Niederlanden (32 Prozent), Polen (24 Prozent) und Groß-Britannien (83 Prozent) realisiert. Gollnest & Kiesel erzielt rund 51 Prozent seines Umsatzes in Deutschland und exportiert in 72 Länder der Erde, von denen Frankreich (mit eigener Niederlassung), Großbritannien, Spanien, Österreich und die skandinavischen Länder besonders umsatzstark sind. Geschäfte mit südamerikanischen Ländern entwickeln sich im Moment sehr vielversprechend.

Die Markenwelt von Gollnest & Kiesel

Vier Marken haben sich unter dem Dach von Gollnest & Kiesel versammelt – die traditionsreichste ist aber schon 135 Jahre alt und gehört erst seit sieben Jahren zur Unternehmensmutter.

Anker-Steine wurden von den Brüdern Lilienthal 1876 erfunden. Sie brannten Bausteine aus Kreide, Quarzsand, Leinöl und Farbpigmenten, mit denen Kinder sich als Architekten ausprobieren können. Die gebauten Häuser, Kirchen oder Burgen halten ohne Verkleben durch ihr Eigengewicht und die Schwerkraft. Die Steinbaukästen gelten als das erste Systemspielzeug der Welt, Milliarden von Steinen sind im Umlauf. Sie werden im thüringischen Rudolstadt hergestellt.

Heimess ist eine rund 60 Jahre alte Marke für Baby-Spielzeug aus feinem Holz. Schnullerketten und Greiflinge werden im baden-württembergischen Vaihingen an der Enz hergestellt.

Holztiger ist gut 16 Jahre alt. Es gibt mehr als 400 Spielfiguren wie Kühe, Schweine, Hunde, Drachen, Affen und auch Menschen für acht verschiedene Welten, die aus stabilem Ahornholz hergestellt werden.

goki ist die Hausmarke des Unternehmens. Die Spielzeugmarke genießt weltweit einen guten Ruf.

Mit Phantasie und Kreativität

Vor 36 Jahren haben Gerhard Gollnest und Fritz-Rüdiger Kiesel  begonnen, Spielzeug herzustellen. Bis zum heutigen Tag widmen sich die beiden Begründer und Geschäftsführer des Unternehmens jedem einzelnen Produkt des Unternehmens. Gerhard Gollnest ersinnt die Ideen für neue Spielzeuge und bespricht sie mit der Produktentwicklung und den Designern. Fritz-Rüdiger Kiesel setzt die Entwürfe in Produkte um und betreut die eigenen Fertigungsstätten rund um den Globus.

Gerhard Gollnest und Fritz-Rüdiger Kiesel sind seit mehr als 30 Jahren Geschäftspartner. Bevor sie ihr eigenes Unternehmen gründeten, haben sie im selben Unternehmen Groß- und Außenhandelskaufmann gelernt. „Wir dachten damals, dass wir auch selbst etwas auf die Beine stellen können“, sagt Fritz-Rüdiger Kiesel. So entstand das junge Unternehmen in einem Torbogen im Hamburger Stadtteil Wilhelmsburg. Der Betrieb ist ordentlich gewachsen und seit über 20 Jahren expandiert er in Güster, einem kleinen Ort vor den Toren Hamburgs kräftig weiter. Seit dem vergangenen Jahr verstärkt Frank Jungclaus die Geschäftsführung als kaufmännischer Leiter.

Heute beschäftigen die Unternehmensgründer, die ihre Wurzeln in Fachhandels-Familien haben, weltweit 500 Mitarbeiter in den verschiedenen Produktionsstätten und am Firmensitz, der Ideenschmiede des Spielzeugunternehmens.

Seit dreizehn Jahren gilt bei Gollnest & Kiesel ein ganz besonderes Augenmerk der Waldförderung. „Wer der Natur etwas entnimmt, muss ihr auch etwas zurückgeben“, findet Fritz-Rüdiger Kiesel. Gollnest & Kiesel spendet dem waldärmsten Bundesland Schleswig-Holstein in jedem Jahr einen neuen Wald. Jedem neugeborenen Kind  wird dann ein Baum gepflanzt. Weit über 300.000 Bäume, Buchen, Ahorn und Eichen sind so in den vergangenen  Jahren neu gepflanzt worden. Im Frühjahr vergangenen Jahres wurden 50.000 neue Bäume in Satrup im Land Angeln gepflanzt, und im Spätherbst schließlich 25.000 Bäume in Ahrensbök, nördlich der alten Hansestadt Lübeck.

 

 

Bilder in Originalgröße

Hier erhalten Sie das Bildmaterial in druckfähiger Auflösung (300dpi, RGB) durch Klicken auf die Links. (Windows-Rechner: rechte Maustaste, "Ziel speichern unter..."). Wir sind Ihnen dankbar, wenn wir bei Verwendung dieser Meldung von Ihnen einen Veröffentlichungshinweis bekommen. (Bildnachweis: goki)

Gollnest & Kiesel

GmbH &  Co. KG
Öffentlichkeitsarbeit
Roseburger Straße 30
21514 Güster

Telefon 04158/8822-0
Telefax 04158/8822-22
E-Mail: Pressestelle


Letzte Aktualisierung: 24.11.2017 um 00:41 Uhr